Dienstag, 21. Februar 2012

Autoreninterview

                                                   via
...heute *trommelwirbel* mit Monika Feth!!!
Autorin von
  • den "Jette"-Thrillern (z.B. "Der Erdbeerpflücker", "Der Mädchenmaler"...
  • "Teufelsengel" (genannt: "Romy"-Thriller)
  • "Fee"
  • "Die blauen und die grauen Tage"
  • "Das blaue Mädchen"
  • "In Schottland heißen Löcher Lochs"
  • "Und was ist mit mir?"
  • "Ein starkes Stück"
  • "Examen" 
  • und vielen, vielen anderen wunderschönen Werken!
Ihre Homepage: Monika Feth
Ihre Facebook Seite: Monika Feth|Facebook



Hallo Frau Feth! Vielen Dank dass Sie sich Zeit nehmen meine Fragen zu beantworten!

Binzi, ein großer Fan, fragt: Gibt es bald noch mehr Jugend-Thriller im Stil vom „Erdbeerpflücker“?

Oh ja. Gerade schreibe ich den zweiten Romy-Band, danach ist der 6. Jette-Thriller geplant.

Elle, für die Autoren richtige Stars sind, fragt: Werden Sie manchmal auf der Straße erkannt und angesprochen?

Mittlerweile passiert es mir tatsächlich manchmal, besonders auf Lesereisen, wenn überall Plakate mit meinem Foto hängen.

Leseelfe fragt: Haben Sie schon immer gerne geschrieben?

Das nicht, aber ich habe mir immer gern Geschichten ausgedacht, und die habe ich mit meiner besten Freundin dann gespielt.
 
Emma fragt: Wie kommen Sie auf die Ideen für Ihre Geschichten?

Im ganz normalen Alltag. Geschichten finden sich überall. Man muss sie nur sehen. Das kann beim Zeitunglesen passieren, beim Einkaufen oder im Gespräch mit Freunden. Besonders gern sitze ich im Café und beobachte die Leute. Mir fällt zu jedem Menschen, dem ich begegne, immer gleich etwas ein, das ich schreiben könnte. Tue ich aber nicht - sonst würde sich in meiner Gegenwart ja niemand mehr frei äußern.

Planen Sie eine Geschichte von vorne bis hinten durch oder schreiben Sie eher spontan drauf los?

Meistens möchte ich planen, doch schon beim Recherchieren packt es mich, und ich muss sofort anfangen zu schreiben. Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. Meine Geschichten entwickeln sich von Satz zu Satz.

Haben Sie auch Vorgaben von Ihrem Verlag, also wann Sie abgeben müssen oder welches Thema behandelt werden soll?

Nein, da redet mir keiner rein, wofür ich meinem Verlag sehr dankbar bin. Man lässt mir vollkommene Freiheit. Ich schlage ein Thema vor, das mich begeistert, sie fragen mich, wie lange ich dafür brauchen werde, und dann legen wir den Erscheinungs- und Abgabetermin fest. Und dennoch gerate ich jedes Mal unter Zeitdruck ...

Wie lange hat es gebraucht, bis Sie einen passenden Verlag gefunden hatten?

Ich habe bereits mit unterschiedlichen Verlagen gearbeitet. Meistens ist eine Zusammenarbeit zufällig zustande gekommen. Meinen ersten Verlag habe ich recht schnell gefunden. Das hat vielleicht drei Monate gedauert.

Und wie lange dauerte es, bis Sie vom Schreiben leben konnten?

Etwa zehn Jahre hat es gedauert, bis ich meine Familie hätte ernähren können, doch das war zum Glück nicht nötig, weil mein Mann einen Beruf hat, in dem er regelmäßiges Geld verdient. Das war ein ungeheurer Luxus für mich, denn ich war nie finanziell auf das Schreiben angewiesen und war nicht gezwungen, Aufträge anzunehmen oder ungünstige Verträge zu akzeptieren. Ich war tatsächlich eine FREIE Schriftstellerin, und dafür bin ich noch heute dankbar.

Mich würde auch interessieren, ob Sie eine (von Ihnen erschaffene) Lieblingsfigur haben?

Ja. Fee und Merle.

Bedauern Sie es später manchmal, dass eine Person in Ihren Thrillern umgebracht wurde?

Jedes Mal. Um manche Figuren trauere ich richtig. Und mir sind schon viele Male beim Schreiben die Tränen gekommen ...




Wow, nochmals vielen, vielen Dank für die tollen Antworten!!!
Und ich hoffe, liebe Leser, dass ihr euch an dem Interview erfreuen konntet! :)

Noch eine Bitte. Schaut doch mal bei meinem anderen Blog vorbei, wenn ihr Geblubber-Posts mögt.
Wie denn?, fragt ihr euch. Nichts leichter als das. Ihr nehmt euren Mauszeiger und klickt auf die folgenden drei Worte: catch the moment!

LG
Livi♥

...die nur noch ein paar Seiten "Plötzlich Fee" vor sich hat!

Kommentare:

  1. ich finde es richtig gut von dir, dass du die ganze aktion machst!!!!
    das ist echt cool und mega interessant ;D

    lg Patty

    AntwortenLöschen
  2. Woa, HAMMER Interview!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Und das: "Im ganz normalen Alltag. Geschichten finden sich überall. Man muss sie nur sehen. Das kann beim Zeitunglesen passieren, beim Einkaufen oder im Gespräch mit Freunden. Besonders gern sitze ich im Café und beobachte die Leute. Mir fällt zu jedem Menschen, dem ich begegne, immer gleich etwas ein, das ich schreiben könnte. Tue ich aber nicht - sonst würde sich in meiner Gegenwart ja niemand mehr frei äußern."
    und das: "Meistens möchte ich planen, doch schon beim Recherchieren packt es mich, und ich muss sofort anfangen zu schreiben. Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. Meine Geschichten entwickeln sich von Satz zu Satz."
    würde ich genau so auch sagen :DDDD

    Echt, WOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOW <33333333333333333333333333333

    AntwortenLöschen
  3. 2x ein riesiges DDDDDDDDDDDDDAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANNNNNNNNNNNNNNNKKKKKKKKKKKKKKKKKEEEEEEEEEEEEE!!!!!!!! Aber ich glaube, das war, abgesehen von House of Night, die schlechteste Rezi, die ich je geschrieben habe xDDDDDDD Ich glaube, ich hab bisschen zu hart bewertet -.-

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    ich hätte nicht gedacht, dass du so viel Fragen von mir nimmst *grins*. Ich dachte, dass dir sicher noch jede Menge einfallen.
    Mir hat das Interview echt gut gefallen.

    liebe Grüße Emma

    AntwortenLöschen
  5. Wow Wow Wow!

    Tolles Interview mit super Fragen!

    Es gibt einen zweiten Romy-Band?! *kreisch* Und einen 6. Jette-Thriller? *doppelkreisch* OMG OMG OMG

    Ich bin jetztr total aufgeregt :D

    Zu deinem Kommi auf meinem Blog:
    Die Überlebenden von New York hab ich leider noch nicht gelesen. Bisher gab es immer Bücher, die ich noch lieber wollte, aber jetzt ist es ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste. Hab nachgeschaut... Der dritte Teil erscheint im August, nicht im März, so weit ich weiß...

    <3

    AntwortenLöschen