Freitag, 13. April 2012

"Von der Nacht verzaubert" Rezi

"Von der Nacht verzaubert" wurde geschrieben von Amy Plum und ist erschienen im Loewe-Verlag.
Cover (c) by Loewe-Verlag
Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern – bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben – nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einen jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sicher sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt.
 Ich hätte nicht gedacht dass es mir so schwer fallen würde, diese Rezension zu schreiben. Tut es aber, denn in mir tobt ein Kampf, bei dem die eine Seite sagt: zu Twilight-mäßig, doch die andere setzt dagegen: aber du hattest beim Lesen viel mehr Spaß als bei Twilight und es ist bedeutend besser!
Und ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Aber beginnen wir von vorne: Das Cover ist, wie ihr ja oben sehen könnt, einfach bezaubernd hübsch und passt natürlich toll zum Buch.
Die Storyidee fand ich mittelmäßig, hier hat man die Vampire durch Revenants ersetzt, wenn auch ein paar Sachen mit eingeflochten wurden, die neu waren. Was das Buch für mich spannend gemacht hat, war der Schreibstil mit den wunderschönen Beschreibungen von Paris. Man bekommt dermaßen Lust dahin zu reisen und die Orte zu besuchen, dass ich mich am liebsten sofort in den Flieger setzen würde!
Amy Plum beschreibt die Umgebung total eindrucksvoll. Ich persönlich mag es aber leider nicht, wenn so Wörter wie Googlemail den Zauber der Worte durchbrechen oder Wortwiederholungen auftreten. Das war aber auch das Einzige was ich am Schreibstil auszusetzen habe, und da das nur einmal vorkam, werde ich mal ein Auge zudrücken!
Achja, falls diese Rezension vom Verlag oder so gelesen wird: Ich glaube auf Seite 247 in Zeile 7  ist ein Fehler. Dort steht einmal "Charles", anstelle von "Jules" (und sowas kann ich gar nicht ab!). Doch nun weiter im Text.
Die Charaktere waren größtenteils toll, auch wenn Vincent sehr klischeehaft war. Der großartige, gutaussehende Typ der ein dunkles Geheimnis verbirgt. Da hingegen mochte ich Kate viel mehr. Klar, habe ich manchmal die Augen verdreht, aber ich war so froh, dass es endlich mal ein Mädchen war, was nicht so naiv durch die Gegend gelaufen ist, nach dem Motto: Oh, Vincent, ohne dich bin ich aufgeschmissen, rette mich. Ich tu alles was du willst!, sondern dass sie auch gute Konter geliefert hat. Ich liebe feurige Dialoge und bin hier nicht zu kurz gekommen! Das Verhältnis von Kate zu ihrer Schwester und andersherum war etwas ganz anderes als sonst. Sehr schön, dass sich Schwestern auch mal gut verstehen und füreinander da sind, vorallem da mir beide durch ihr Schicksal so leid taten!

Hier noch ein Zitat:

Als die drei eine halbe Stunde später das Café verließen, zogen sie unwillkürlich die Blicke aller Frauen auf sich. Die Wirkung wäre sicher nicht anders gewesen, wenn sich eine Gruppe von Armani-Unterwäschemodels vor der Terrasse die Klamotten vom Leib gerissen hätte.
                                                 - von der Nacht verzaubert, Amy Plum, Seite 20, Zeile 21f.
Ihr seht, es ist lustig, aber auch romantisch und ein klitzekleines bisschen actionreich. Es fällt mir superschwer, dieses Buch zu bewerten. Es liest sich wirklich sehr leicht und locker ... und besitzt trotzdem diese kleinen Kanten. Es ist ein Trilogieauftakt, was ich aber erst später bemerkte, da für mich der erste Band auch ein geschlossenes Buch hätte sein können. Ich will den zweiten Teil aber auf jeden Fall lesen.
Alles in allem ein schönes Werk, mit viel Romantik, tollen Dialogen aber kleinen [Twilight-]Schwächen.

Gesamt:
4 / 5 Kleeblättern. Das setzt sich zusammen aus:

Schreibstil: ♥♥♥♥               Storyidee: ♥♥♥♥♥
Umsetzung: ♥♥♥♥♥              Charaktere: ♥♥♥♥
Lesespaß: ♥♥♥♥                  Cliffhanger: ♥♥♥♥♥


Kommentare:

  1. OMGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGG HAMMER HAMMER [wie geht die Schrift noch größer?!] HAAAAAAAAAAAAMMER REZI!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! I JUST LOVE IT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    :D Aber bleib mir mit deinem Jules vom Leibe xDDDDDDDD
    <3333333333333333333333333333333333333333333333333333

    AntwortenLöschen
  2. Supertolle Rezi! Das Buch kommt sofort auf meine Wunschliste :D

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Rezension Livi. :)) Du schreibst sie immer total interessant und einfach klasse. :) Das buch lungert jetzt schon einige Zeit vor meinem inneren Auge herum...

    LG <3
    Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Ich hasse es wenn mich ein Buch an ein anderes zu stark erinnert... dann kann ich nichts mit den Bücher anfangen... aber tolle Rezi... wäre ich ein Modedesigner:"It was awesome, darling"

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Rezi :) Vielleicht sollte ich das Buch auch mal lesen, es scheint ja ziemlich gut zu sein

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Rezi! Wenn ich das Buch in der Bibliothek sehen sollte muss ich es glaube ich mal minehmen. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Rezi :)
    Ich möchte es jetzt auch endlich mal lesen :D Aber ich befürchte, dass es mich auch so an Twilight erinnern wird... ;)

    AntwortenLöschen
  8. kann nicht bitte jemand ein Gewinnspiel zu dem Buch veranstalten und ich gewinne dann :DD

    tolle Rezi und das Zebra gefällt mir :3

    AntwortenLöschen
  9. Danke. Ich weiß nicht, warum ich gerade so auf dem Englischtrip bin.... aber ich liiieeebe die Sprache, wahrscheinlich auch, weil ich Französisch auf den Tod nicht ausstehen kann, wahrscheinlich könnte man mich mit dieser Sprache foltern.

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Leider weiß ich nicht, wie lange die Aktion gilt, da dort so was steht, wie so lange der Vorrat reicht.. Ich habe mir natürlich den Spruch gemacht, der auf meinem Blog zu sehen ist*G* Mein Mann hatte das mal gesehen und fand ihn so klasse. Ist auch unser Auto-Kennzeichen..

    AntwortenLöschen
  11. Wow, schöne Rezi. :) Klingt toll. *___* Und das Cover, jap, das ist wirklich der Hammer. :)

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Rezi :)
    Das Buch will ich sooooo gerne lesen *.*

    AntwortenLöschen
  13. Hey liebe Livi :D wie cool, dass die die Wise Guys auch so gefallen :D .smile. Dein neues Foto is übrigens der Hammer :) ein richtig toller eyecatcher :) wünsch dir einen traumhaften sonntag :D

    AntwortenLöschen
  14. Ja, Vincent fand ich richtig... sorry!
    Jules fand ich auch besser und Ambrose war auch noch okay :P
    Gaspard fand ich dann schon wieder fast witzig muss ich sagen, weil er einfach so klischeehaft war!

    Na ja, mir war das Buch einfach zu durchschnittlich. Hat mich kein bisschen vom Hocker gerissen :D

    LG,
    Fina

    AntwortenLöschen
  15. Schöne Rezi, dankeschön :)
    Aber das Buch wandert wohl eher nicht auf meine Wunschliste. Du hast ein paar Sachen angesprochen, die mir in Rezis schon öfter über den Weg gelaufen sind und die Twilight-Richtung "Mädel trifft Superman" reizt mich zur Zeit irgendwie nicht.
    Vielleicht irgendwann mal, dann aber auch auf Deutsch weil ich das Cover auch superschön finde!

    AntwortenLöschen