Donnerstag, 26. Juli 2012

"Kuss des Tigers" Rezi

"Kuss des Tigers" wurde geschrieben von Colleen Houck und ist der Auftakt einer Reihe die im Heyne-Verlag erschienen ist / erscheint.


Cover (c) by Heyne fliegt

Nie im Leben hätte die achtzehnjährige Kelsey Hayes gedacht, dass sie einmal nach Indien reisen würde. Und schon gar nicht mit einem Tiger als Reisegefährten! Doch ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert ihr Leben ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, dem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt Kelsey, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht. Als sie gebeten wird, Ren nach Indien zu bringen, um ihn dort auszuwildern, zögert sie keine Sekunde, ihren Schützling zu begleiten. In dem fremden Land angekommen, erfährt sie, dass Ren ein tragisches Geheimnis verbirgt: Er ist ein verwunschener indischer Prinz, der einst von einem mächtigen Magier dazu verdammt wurde, sein Leben als Tiger zu verbringen. Im Laufe der Zeit hat er die Hoffnung aufgegeben, jemals Erlösung zu finden – bis er in Kelsey das Mädchen kennenlernt, das hinter die Fassade der wilden Bestie zu blicken vermag. Doch finstere Mächte wollen Rens Befreiung verhindern. Wird die Liebe Kelseys zu ihrem Tigerprinzen ausreichen, um Ren zu helfen?
Dieses Buch lässt mich sehr hin- und hergerissen zurück. Nach dem Prolog war ich von Colleen Houcks Schreibstil sehr beeindruckt, doch kaum ging es mit der richtigen Handlung los, sauste man geradezu durch die Geschichte. Nicht, weil es so ein Page-Turner war - naja doch, irgendwie auch -, aber ich war noch nicht mal bei den ersten hundert Seiten angelangt, da war schon so viel passiert, dass ich mich bemühen musste, um mit meinem Kopfkino hinterher zu kommen. Ich hätte mir deutlich mehr Beschreibungen und Schilderungen gewünscht - das Schreibstilpotenzial war ja da, wie ich im Prolog gemerkt habe! So preschte man durch die Geschehnisse, die so dicht aufeinander folgten, dass ich irgendwann nur noch dachte: Ja, klar und jetzt fällt noch ein Engel vom Himmel! Und dann kamen wiederum Stellen, die unnötig lang und breit erzählt wurden... Trotzdem war der Stil gut an die Protagonistin Kelsey angepasst, aus deren Sicht ja geschrieben wurde. Die Waage zwischen umgangssprachlich und "schöner" Sprache war meiner Meinung nach im Gleichgewicht.
 Die Idee hinter der Geschichte gefällt mir sehr gut, da ich den Schauplatz Indiens interessant gewählt finde. Man bekommt einen kleinen Einblick in die Sagen und den Glauben, doch auch hier rast die Autorin wieder hindurch. Manche Dinge, wie die mit dem Fallenlabyrinth finde ich etwas an den Haaren herbeigezogen und sie erinnern mich an Comics, aber ich denke wenn man das Ganze ein bisschen ausgeschmückt und ausgebaut hätte, wäre auch dies glaubhafter und lebendiger rübergekommen.

Die Charaktere haben mir größtenteils sehr gut gefallen. Kelsey, die Hauptperson, war sehr natürlich, sehr echt, auch wenn ich sie an vielen Stellen einfach nur erwürgen wollte. Ich mochte ihre sarkastischen Antworten, hasste jedoch diese naive, kleinkindliche Art die sie an manchen Stellen an den Tag legte.
Ren war wundervoll. Nicht perfekt, aber man konnte als Leser Kelseys Verliebtheit nachvollziehen. Sein Umgang und seine Rücksichtnahme... toll! Und wie sich das Verhältnis zwischen Ren als Tiger, Ren als Mensch und Kelsey entwickelte war anrührend und wirklich schön.
Am Ende bin ich halb ausgerastet, als Kelsey eine Entscheidung traf, die ich hier nicht spoilern will, doch es ist ein einmaliger Cliffhanger und ich bin froh, dass ich direkt weiterlesen kann. Ich weiß nicht was es ist, doch trotz der negativen Punkte die ich weiter oben aufgezählt habe, hielt mich irgendetwas ständig am lesen und ich bin der festen Überzeugung, dass es ein tolles Buch ist! Über das Cover brauche ich wohl nicht zu reden. Es ist der Traum jedes Bücherregals und passt perfekt zur Story.
Alles in allem ein gutes Werk und mal etwas Anderes!

Gesamt:
3,5 von 5 Blättern. MIT TENDENZ ZU 4 VON 5! Das setzt sich zusammen aus:

Storyidee: ♥♥♥♥♥              Umsetzung: ♥♥♥♥♥
Schreibstil: ♥♥♥♥              Charaktere: ♥♥♥
Lesespaß/Emotionen: ♥♥♥♥♥    Cliffhanger: ♥♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Ich möchte das Buch schon so lange lesen und werde das dann auch unbedingt bald mal tun ;D
    Sehr schöne Rezension! *grins*

    AntwortenLöschen