Donnerstag, 10. November 2011

"Die Tribute von Panem" Rezi

"Die Tribute von Panem" ist eine Trilogie, geschrieben von Suzanne Collins und erschienen im Oetinger-Verlag.
Hier stelle ich euch die einzelnen Bände vor.

Band 1: Tödliche Spiele:


Quelle: www.fantasy-fans.eu

Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur einer von ihnen überleben? 


Mein Urteil: Dieses Buch ist auf jeden Fall eines meiner Lieblingsbücher. Ich liebe es einfach. Der Schreibstil ist perfekt auf die Situationen angepasst und beschreibt alles so deutlich, als wäre man selber vor Ort. Genau deswegen fiebert man mit. Der Leser sieht alles aus der Sicht von Katniss, man bekommt einen Einblick in ihre Gedanken. Dieses Werk ist wie ein Sog aus dem man nicht wieder herauskommt.
Die Idee ist genial und fabelhaft umgesetzt, allein das Cover war für mich schon ein Grund, das Buch unbedingt zu kaufen. Aber der Inhalt hat mich überwältigt. Sehr emotional, ich konnte lachen, aber auch weinen. Ich will nicht so viel erzählen, ich kann bloß sagen: lest es! Absolut empfehlenswert!

Gesamturteil: 

5/5 GENIAL! 

Band 2: Gefährliche Liebe:



Quelle: www.buechertreff.de


Seitdem Katniss und Peeta sich geweigert haben, 
einander in der Arena zu töten, werden sie vom Kapitol als Liebespaar durch das ganze Land geschickt. 
Doch da ist auch noch Gale, der Jugendfreund von Katniss. Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, was sie wirklich fühlt oder fühlen darf. Als immer mehr Menschen in ihr und Peeta ein Symbol des Widerstands sehen, geraten sie alle in große Gefahr. Und Katniss muss sich entscheiden zwischen Peeta und Gale, zwischen Freiheit und Sicherheit, zwischen Leben und Tod. 
Mein Urteil: Der zweite Band hat mich genauso berührt wie der erste. Das die Fortsetzung meist nicht so gut ist, trifft hier absolut nicht zu. Katniss steht vor schweren Entscheidungen und man fiebert mit ihr. Ich konnte das Buch keine Sekunde aus der Hand legen. Natürlich hatte ich meinen Favoriten und war gespannt wie die Protagonistin sich entscheiden würde. Es gab sehr emotionale Momente, die mich sogar zu Tränen gerührt haben. Einfach grandios, zu meiner Rezension des ersten Bandes lässt sich nichts hinzufügen.

Gesamturteil:

5/5 ..Noch mal GENIAL!


Band 3: Flammender Zorn:


Quelle: www.bilder.buecher.de

Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt …



Mein Urteil: Lest am besten die Rezensionen zu den anderen beiden Bänden. Denn das gleiche lässt sich hier sagen: Emotional, durchdacht, einfach perfekt. Aber: nicht so perfekt wie die ersten zwei Teile.
Das Ende hat mir irgendwie nicht gefallen. Natürlich gibt es Menschen die dies anders sehen, doch ich war nicht zufrieden. Ich gehe jetzt nicht ins Detail, will nicht zu viel verraten, doch es lässt meiner Meinung nach zu viele Fragen offen. Es kann sein dass Suzanne Collins genau das bewirken wollte, aber über meine Enttäuschung kann ich hier nicht hinwegsehen. Trotz allem ein gelungener Abschluss der fantastischen, wundervollen Trilogie, die ich guten Gewissens zu den besten Fantasybüchern hinzuzählen kann, die ich je gelesen habe!

Gesamturteil:  

  4,5/5 Total klasse..(außer das Ende)

Kommentare:

  1. Gaaaar nicht, deine sind super! *-* :))
    Ich fand das Ende vom dritten Buch auch nicht so prickelnd, meintest du das? Ich fand's echt doof eigentlich... :/ Schade, bei so genialen Büchern, oder?
    :) ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ja genau... :((
    Aber die Reihe insgesamt liebe ich!! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab die ersten beiden abgrundtief geliebt, aber der 3. hat mir alles kaputt gemacht. Ich hab noch nie so ein schreckliches Ende gelesen.
    Na ja, seis drum.. :D Sehr schöne Rezi!

    Liebe Grüße,
    Elle

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne schrecklichere Enden, aber war schon sehr enttäuscht. :((
    Konnte aber nicht zuviel abziehen, weil es mich insgesamt doch ziemlich vom Hocker gehaun hat :D
    Danke ♥

    AntwortenLöschen
  5. Das Ende ist wirklich einfach nur schade. Es ist im Gegensatz zu den anderen beiden Büchern eifach zu realistisch. Ich liebe nämlich die ersten zwei Bände. Die hast du übrigens sehr schön rezensiert!!
    Liebe Grüsse Sophie

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand das Ende genial! Anfangs kam es mir grausam vor, aber zu diesem Anfang wäre einfach kein anderes der Geschichte gerecht geworden und hätte zu ihr so gut gepasst...

    AntwortenLöschen